Frühlingsfrisches Ferment: weißer Spargel

Frühlingsfrisches Ferment: weißer Spargel

Spargel in Lake

Spargel in Lake

Sibylle Hunger
Spargel das ganze Jahr über? Aus heimischem Anbau? Und das auch noch ohne Energieaufwand: fermentierter Spargel ist Veredelung in Höchstform. Ich hüte manche Gläser den ganzen Sommer über im kühlen Keller und freue mich im Winter über das 'frische' Frühlingsgemüse. Damit kann man Gäste ganz schön verblüffen! Du musst aber nicht so lange warten: nach ein bis zwei Wochen ist der Spargel bereits genussreif. Hier kommt ein einfaches und schnelles Rezept für die gesunden Stangen. Die Variationen sind grenzenlos, einige davon findest Du in meinem Jahres-Online-Kurs. Der Clou an dem Rezept: die Schale wandert mit in die Lake, fürs Aroma! Je frischer und knackiger der Spargel, desto besser. Vor allem die Spitzen sollten geschlossen und fest sein.
Vorbereitungszeit 30 Min.

Equipment

  • Gärglas Weck 850 ml, Spargelschäler, Messer,

Zutaten
  

  • 400 g weißer Spargel
  • 14 g naturbelassenes Salz
  • 1 Scheibe Zitrone

Anleitungen
 

  • Den Spargel gründlich waschen, schälen und je nach Länge halbieren.
  • Zitronenscheibe unten ins Glas legen, die Spargelstangen und Schalen aufrecht ins Glas schichten.
  • Salz in 200 ml kaltem Wasser auflösen und über den Spargel gießen. Mit kaltem Wasser aufgießen bis der Spargel gut bedeckt ist.
  • Jetzt mit einem kleinen Glaseinlegedeckel abdecken und das Glas mit dem Gummi und zwei Klammern verschließen.
  • 5 – 7 Tage bei Raumtemperatur gären lassen, danach kühl stellen. Hält sich mindestens bis Weihnachten.

Notizen

Die Lake kann man wunderbar als Salatdressing verarbeiten, Suppen und Eintöpfe damit abschmecken, oder in Smoothies mixen. Zum Wegschütten viel zu schade!
Mehr Spargelrezepte und andere saisonale Köstlichkeiten findest Du im Jahres-Online-Kurs.

Schreibe einen Kommentar