Pink Plätzchen

Dieses Gebäck ist unbeschreiblich. Die Farbe lässt sich noch am ehesten bestimmen: leuchtend magenta oder pink. Der Geschmack ist allerdings einzigartig: so süß, wie man es von einem Plätzchen erwartet, und doch mit einer leichten pikant-erfrischenden Note, fast schon Umami. Wer es nicht weiß, würde nie darauf kommen, was in diesen Makronen steckt: Sauerkraut, mit roter Bete fermentiert!

Pink Plätzchen

Sibylle Hunger
Fermentiertes Gemüse im Adventsgebäck? Rosa Kraut macht sich echt chic in diesen fluffigen Kokosmakronen. Lass sie leuchten auf dem Plätzchenteller und freu dich auf die überraschenden Aromen!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Gebäck

Equipment

  • Backofen

Zutaten
  

  • 4 Eiweiß, Gr. M (kalt)
  • 170 g Zucker (fein)
  • 35 g Speisestärke
  • 1 Prise Vanille
  • ½ TL Orangenabrieb
  • 200 g Kokosraspel
  • 150 g Rosa Sauerkraut fein zerkleinert und ausgedrückt
  • 50 – 100 g gemahlene Mandeln
  • 30 – 40 Oblaten

Anleitungen
 

  • Backofen auf 175° (Heißluft) vorheizen

Eiweiß in fettfreiem Behälter steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Speisestärke, Vanille und Orangenabrieb am Ende mit unterschlagen. Kokosraspel und Kraut vorsichtig unterheben. Mandeln nach Bedarf, wenn der Teig zu flüssig ist.

    Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf Oblaten oder auf beschichtetes Backpapier setzen. Sofort in den Ofen schieben (mittlere Schiene).

      Wichtig: Der Teig wird schnell wieder flüssig. Während das erste Blech im Ofen ist, den Teig in den Kühlschrank stellen. Bei Bedarf noch Mandeln unterheben.

        Tipp: Die Makronen werden knusprig, wenn man sie noch 3-4 Minuten auf einem Gitter nachbacken lässt. Allerdings werden sie in der Keksdose wieder weich. Geschmacklich sind sie trotzdem fein!

          Abwandlungen: Nüsse oder Flocken statt Kokos, Schokostückchen, Lebkuchengewürz.

            Haltbarkeit: bei kühler Aufbewahrung 2-3 Wochen.

              Keyword Advent, Plätzchen, Rosa Kraut